Würdenträger aus Holz

In unserem Konferenzraum steht ein König. Er steht auf einem Podest in der Ecke, ist klein und schmal, aus einem alten Eichenholzbalken geschnitzt. Er trägt eine goldene Krone, ein weißes Hemd und eine schwarze Hose. Seine Augen sind geschlossen. Das macht ihn besonders verletzlich, weil er nicht sieht, was ihm geschieht. In seiner vermeintlichen Unscheinbarkeit verkörpert er dennoch etwas ganz Großes: die Würde des Menschen. Dieser Wert, der jedem Menschen innewohnt, ist die Grundlage unserer Arbeit. Daran erinnert uns der König jeden Tag. Egal ob heimisch, fremd oder geflüchtet, abgesichert oder bedürftig, Kind oder erwachsen, stark oder hilflos: Wir alle haben von Anfang an dieselbe Würde und sollten einander auch so begegnen, wie Königinnen und Könige. Der kleine König erinnert uns daran, dass wir Menschen sind, die füreinander da sein sollen und einander brauchen.

Die Skulptur ist eine Leihgabe des Bonner Diakons Ralf Knobloch. Er ist Schreiner und Theologe und hat die erste Skulptur 2002 aus einem Stück Treibholz am Strand einer kroatischen Insel geschaffen. Mittlerweile gibt es sie an 350 Orten auf der ganzen Welt. Die künstlerische Arbeit ist eine Art von Therapie für den Seelsorger, um die Erlebnisse zu verarbeiten, die er bei seiner Arbeit im Bonner Nordwesten mit den Menschen hat, die in äußerst schwierigen Lebenssituationen stecken. Denn jeder Mensch sollte ein König oder eine Königin sein und eine Krone auf dem Kopf haben. Denn alle sind gleich, keiner ist besser oder schlechter. Jeder Mensch ist wertvoll. Daran erinnert uns die Skulptur jeden Tag.

Pressekontakt

Der Vorstand

Helfen durch Geben – Der Sack e.V. - Köhlstr. 45 - 50827 Köln - Telefon: 0221-77 87 48-92

E-Mail: dersack@sack-ev.de

nach oben